Zurueck zur Startseite

Urban 125 Special


Die URBAN wird SPECIAL

Die neue, seit einigen Monaten auf dem Markt erhältliche Straßenmaschine von Beta hat mit ihrem gezielten Minimal/Fun-Design schon eine Fangemeinde bei den City-Fahrern gefunden.
Die Mailänder Motorradmesse bietet eine gute Gelegenheit, um die Maschine nun auch in einem optisch sehr ansprechenden Styling vorzustellen, das unter dem Namen SPECIAL firmiert und sich an die Liebhaber der individuellen Note richtet.

Die URBAN beruht auf einer klar definierten Zielvorgabe: Entwicklung eines Scramblers für den Großstadtverkehr. Einfach im Handling und mit der Möglichkeit, sie nach eigenem Geschmack mit individuellem Zubehör auszustatten.
Im alltäglichen Stadtverkehr mit einem kompakten Zweirad unterwegs zu sein, heißt: Ampelstaus vermeiden, immer einen Parkplatz finden und sich mühelos durchschlängeln zu können, wo andere Fahrzeuge wegen ihrer Breite nicht durchkommen.

Für wen eignet sich die URBAN? Eine spezifische Nutzerkategorie gibt es nicht.
Das „Minimal-Design“ gewährleistet eine sichere Beherrschung und vermittelt allen Fahrern, besonders auch Neulingen, sofort ein Gefühl der Vertrautheit. Versiertere Fahrer können sich an Tricks und Sprüngen versuchen (natürlich nur in entsprechend abgesicherten Bereichen).
Mit der relativ geringen Sitzhöhe und ihrem niedrigen Gewicht (101 kg bei der 125er, 110 kg bei der 200er) eignet sich diese Beta auch perfekt für das weibliche Publikum.
Und schließlich spricht die URBAN auch reifere Fahrer an, die neben ihrer „offiziellen“ Maschine ein Zweitmotorrad mit einfachem Handling als Alternative zum Roller suchen.

DIE SPECIAL-VERSION

Um den Wünschen der Fahrer nach einem besonderen Motorrad entgegenzukommen, hat Beta die Urban mit einer Sonderausstattung aufgewertet und außerdem Modifikationen an Fahrwerk und Motor vorgenommen.
Bei der ästhetischen Gestaltung haben sich die Beta-Designer für einen weißen Rahmen entschieden, der sich farblich vom rot lackierten Heck absetzt. Weitere Blickfänger sind der zweifarbige Sitz und dazu passende Drehgriffe sowie die Felgen mit Stripes.
Zur Sonderausstattung gehören außerdem eine neue Edelstahl-Auspuffanlage für mehr Leistungsausbeute, neue Leichtmetallnaben mit Diamantpolitur, ein Aluminiumlenker und Scheibenbremsen im Wave-Design (vorne + hinten).
Die Beschreibung beschränkt sich auf die wichtigsten Modifikationen. Daneben gibt es noch andere bedeutende Unterschiede … die Sie dann selbst entdecken können.

ZUBEHÖR FÜR DIE URBAN

Für die Urban sind außerdem zahlreiche Accessoires erhältlich:

  • Seitentasche (Nr. 20.11225.000) + Motorrad-Befestigungskit.
  • Die von Tucano Urbano für Beta entworfene Tasche ist aus schwerem Polyester gefertigt und besitzt selbstreparierende Reißverschlüsse und eine Regenschutzabdeckung. Sie verfügt über ein Diebstahlschutzkabel, ein Ausziehsystem zur Volumenvergrößerung, Lederbesätze und reflektierende Einsätze. Ausgesprochen praktisch ist die Möglichkeit, sie am Griff oder auch mit Schultergurt zu tragen.
    Im Lieferumfang inbegriffen ist die entsprechende Halterung zur Befestigung am Rahmen der Urban.
  • Gepäckträger schwarz (Nr. 20.11226.000)
  • Handprotektoren (Satz) (Nr. 20.12804.000)
  • Top Case (Nr. 11.15920.000) für die URBAN inkl. Halteplatte.

    In Kürze kommen zwei weitere spezielle Zubehörteile hinzu: ein Racing-Kennzeichenhalter und eine Haube.

DIE WICHTIGSTEN TECHNISCHEN DATEN

Die beiden URBAN 125/200 werden von 4-Takt-Motoren nach Euro 3 angetrieben und verfügen über dasselbe Fahrwerk: Gitterrohrrahmen, eine auf maximalen Komfort und perfektes Fahrgefühl abgestimmte Federung, geeignete Bremsen, die den unvermeidlichen Dauerbeanspruchungen im stockenden Stadtverkehr gewachsen sind (Schwimmsättel), Räder mit Aluminiumfelgen (19? vorne und 16? hinten). Der Sitz ist zudem gut gepolstert.
Ein weiterer Pluspunkt der URBAN sind die extrem niedrigen Verbrauchswerte. Ein gewichtiger Vorteil in einer Zeit, in der die Benzinpreise scheinbar unaufhaltsam steigen. Tatsächlich begnügt sich die 125er-Version mit ca. 3,5 l/100 km, und auch die 200er verbraucht nur wenig mehr. Der Tank fasst 6 Liter.